Die Schilddrüse – wenn die Hormone verrückt spielen…

Bildung & Kultur 04.01.2017
Die Schilddrüse – wenn die Hormone verrückt spielen…

Am 11. Januar 2017 findetder nächste Vortrag der HELIOS Klinik Wipperfürth statt. Das Thema ist „Die Schilddrüse – wenn die Hormone verrückt spielen…“.

Stefan Luther, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist Referent des Vortrages im Ratssaal des Kiersper Rathauses. Der Vortrag beginnt um 18:00 Uhr und ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Die Schilddrüse ist ein kleines Organ. Veränderungen können aber weitreichende Folgen haben. Zum Glück haben wir gute Behandlungsoptionen, um Betroffenen helfen zu können“, erklärt der Experte. So erläutert er in seinem Vortrag die Funktion der Schilddrüse, zeigt Untersuchungsmöglichkeiten auf und spricht über gut- und bösartige Erkrankungen der Schilddrüse sowie deren Behandlungsmöglichkeiten. Ein Schwerpunkt wird hierbei auf den chirurgischen Möglichkeiten und Techniken liegen.

Im Anschluss an den Vortrag haben die Zuhörer die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.


Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über rund 35.000 Betten und beschäftigt rund 71.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die HELIOS Kliniken gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius und sind Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook