Verschiebung der „Kultur(en) Pur“-Woche

Bildung & Kultur 11.09.2017
Verschiebung der „Kultur(en) Pur“-Woche

Die von den vier Volmetalkommunen Halver, Kierspe, Meinerzhagen und Schalksmühle (Oben an der Volme) geplante interkulturelle Woche „Kultur(en) Pur“ wird in Übereinstimmung mit allen Beteiligten von der ersten Oktoberwoche 2017 auf das Frühjahr 2018 verlegt.

Das Projekt „Kultur(en) Pur“ war eine Leitmaßnahme des LEADER-Prozesses und als Konzept bereits vorhanden. Ziel der Aktionswoche war die Schaffung von Möglichkeiten der Begegnung des Kennenlernens anderer Kultur(en), wodurch das Verständnis für und die Toleranz gegenüber anderen Lebensweisen gestärkt werden sollte.

Geplant war dazu eine Woche mit unterschiedlichsten kulturellen Veranstaltungen in allen vier OadV-Gemeinden, initiiert und durchgeführt von Vereinen, Institutionen und engagierten Bürgern. Höhepunkt sollte eine gemeinsame Abschlussveranstaltung im PZ der Gesamtschule Kierspe sein.

Es hatten zwar schon einige Vereine und Institutionen ihre Mitarbeit zugesagt, doch möchten die Organisatoren das Projekt gerne auf breitere Füße stellen. Durch einen verlängerten Planungszeitraum möchten die Organisatoren eine größere Bürgerbeteiligung erreichen. Das interkulturelle Projekt soll jetzt eingebunden werden in die jährlich stattfindenden „Internationalen Wochen gegen Rassismus“, nächstes Jahr in der Zeit vom 12.-25.03.2018. Die gemeinsame Kulturbeauftragte der OadV-Kommunen, Ulrike Tütemann, wird im September an einer bundesweiten Planungstagung in Frankfurt zu diesem Thema teilnehmen. Anschließend wird zeitnah in den vier Kommunen jeweils eine Informationsveranstaltung für alle Interessierten über die neue Konzeption des Projektes stattfinden.

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook