Gemeinsame Zusammenarbeit für den Klimaschutz

Bildung & Kultur 04.10.2021
Gemeinsame Zusammenarbeit für den Klimaschutz

Der Märkische Kreis setzt sich gemeinsam mit den Städten und Gemeinden für einen nachhaltigen Klimaschutz ein. Die Zusammenarbeit zwischen dem Kreis, den Städten und Gemeinden soll in Zukunft noch weiter vertieft werden. Deshalb hat Petra Schaller, Klimaschutzbeauftragte des Märkischen Kreises, ihre zum Teil neuen Kolleginnen und Kollegen aus den Kommunen zu einem Erfahrungsaustausch in das Kreishaus Lüdenscheid eingeladen.
"Ende des Jahres wird es in allen Städten und Gemeinden des Kreises jeweils eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner für den Klimaschutz geben. Das ist nicht selbstverständlich und bezogen auf ganz NRW selten. Es zeigt, dass das Thema Klimaschutz zurecht einen immer größeren Stellenwert einnimmt. Gemeinsam können und werden wir den Klimaschutz voranbringen", sagte Petra Schaller zu Beginn der Veranstaltung.
Der Märkische Kreis hatte bereits im vergangenen Jahr für acht kreisangehörige Kommunen die Erstellung von integrierten Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzepten koordiniert. Die Städte Halver, Kierspe, Meinerzhagen, Neuenrade und Plettenberg sowie die Gemeinden Herscheid, Nachrodt-Wiblingwerde und Schalksmühle verfügen daher über Konzepte, die als Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftige Klimaschutz- und Klimaanpassungsaktivitäten dienen. Sieben weitere Kommunen und der Kreis selbst verfügen schon über derartige Konzepte – teilweise bereits fortgeschrieben. In zwei Kommunen laufen noch Stellenausschreibungen, in sechs sind bereits neue Klimaschutzmanagerinnen und Klimaschutzmanager eingestellt worden. Die Teilnehmer im Überblick:

  • Sabrina Grüber (Altena)
  • Isabell Schulte (Balve)Diane Novakovic (Halver)
  • Franziska Schultz (Hemer)
  • Simon Mai (Herscheid und Neuenrade)
  • Lea Schnippering (Iserlohn)
  • Silja Hohmann (Kierspe)
  • Lisa Flender (Lüdenscheid)
  • Achim Neubert (Meinerzhagen)
  • Thomas Tokotsch (Menden)
  • Carolin Jarmatz (Nachrodt-Wiblingwerde)
  • Till Hoffmann (Plettenberg)
  • Hadi Fleger (Schalksmühle)
  • Meike Majewski (Werdohl)
  • Petra Schaller (Märkischer Kreis)


Klimaschutz ist ein sehr dynamischer Prozess, der sich fortwährend weiterentwickelt. Deshalb war der Themenbogen des Erfahrungsaustausches weit gespannt: angefangen von Kooperationsprojekten wie "Ökoprofit" oder "Nachhaltige Wirtschaft" (NaWi MK) für Unternehmen, der Klimaexpedition in Grundschulen über gemeinsame Aktionen mit der Verbraucherzentrale NRW bis hin zu Schulungen für die neue Software zur Erstellung von CO2-Bilanzen. "Ich finde es gut, dass diejenigen, die schon länger im Klimaschutz tätig sind, ihre Erfahrungen mit uns Neulingen teilen", sagte Silja Hohmann (Kierspe).
Einig waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darin, den Dialog und den engen Austausch fortzusetzen. Ideen und Projekte gibt es reichlich. "Mit diesem Netzwerk sind wir sehr gut aufgestellt", bilanzierte Kreisklimaschutzbeauftragte Petra Schaller.


Bildquelle: Pressestelle Märkischer Kreis

Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook