Stolpersteine

Leben in Kierspe 28.06.2017
Stolpersteine

…was genau ist das und welche Bedeutung haben sie?

Stolpersteine sind im Boden verlegte kleine Gedenktafeln, die an das Schicksal von Menschen erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert oder vertrieben wurden.

In Kierspe und Meinerzhagen soll jetzt auch durch die Verlegung von Stolpersteinen an Menschen erinnert werden, die in besonderem Maße unter der Willkür ihrer Landsleute zu leiden hatten.

Am 06. Juli 2017, 10 Uhr, werden Stolpersteine für Heinrich und Bertha Rachel, geborene Heß sowie Erich Heß vor dem Haus Hammerkamp 1 in Kierspe verlegt. Diese Aufgabe übernimmt der Künstler Gunter Demnig persönlich, der die Aktion Stolpersteine ins Leben gerufen hat.

Nach Ansprachen durch die Volkshochschul-Direktorin Marion Görnig und Bürgermeister Frank Emde verlesen Schüler der Gesamtschule sowie der Pestalozzischule Kurzbiografien und legen Rosen nieder. Die musikalische Begleitung übernehmen der Chor der Pestalozzischule sowie „Monday Monday“.


Ab 11.30 Uhr findet die Verlegung von Stolpersteinen in Meinerzhagen statt, ebenfalls durch Gunter Demnig.

Verlegt werden die Steine zur Erinnerung an die ehemaligen Meinerzhagener Juden Oskar, Jenni, Ellen und Margot Fischbach vor deren Wohnhaus an der Lindenstraße 14.

In Meinerzhagen werden Dietmar Först für die Initiative Stolpersteine, Thorsten Stracke für die Anwohner und Bürgermeister Jan Nesselrath Reden halten. Musikalisch begleitet wird die Verlegung an der Lindenstraße durch den Unterstufenchor des Evangelischen Gymnasiums Meinerzhagen (EGM) und die Gruppe „Among Friends“. Schüler des Gymnasiums und der Sekundarschule werden dort die Kurzbiografien der Familie Fischbach verlesen und Rosen niederlegen.

Auch Nachkommen der Opfer aus den USA werden an den Feierlichkeiten teilnehmen.

Im Anschluss an die Verlegungen sind alle interessierten Gäste ab circa 12.30 Uhr zum Beisammensein ins Gemeindehaus an der Jesus-Christus-Kirche Meinerzhagen, Kirchstraße 14, eingeladen.


Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook