Jugendtreff Bahnhof 3und90

Leben in Kierspe 01.06.2019
Jugendtreff Bahnhof 3und90

„Das verflixte siebte Jahr“: Stadt Kierspe und Freie evangelische Gemeinde (FeG) beenden zum 31.10.2019 einvernehmlich das Projekt „Jugendtreff Bahnhof 3und90“.

Zu Beginn des Betriebs des von der FeG eingerichteten Jugendtreffs Bahnhof 3und90 im Jahr 2012 kamen über 100 Kinder und Jugendliche im Monat, zuletzt waren es gerade mal eine Hand voll an Besuchern. Und das, obwohl über 800 Kinder und Jugendliche im Bereich Bahnhof wohnen.

Das Zauberwort heißt „Beziehungsarbeit“: nur wenn ein fester Stamm von Mitarbeitern sich intensiv um die Jugendlichen kümmert, wird eine solche Arbeit auf Dauer Erfolg haben. Das ist aus Kapazitätsgründen für die FeG nicht mehr darstellbar. Bislang wurden die Miet- und Unterhaltungskosten von der FeG getragen. Personell unterstützt vom Jugendzentrum Kierspe und der Streetworkerin. Das Angebot Bahnhof 3und90 wird seit 2012 montags und donnerstags vom Jugendzentrum Kierspe und dienstags und mittwochs vom Jugendreferenten Tim Rosenthal und seinem Team an Ehrenamtlern der Freien evangelischen Gemeinde betreut.

Der Grund für die abnehmende Frequentierung könnte auch in den guten Angeboten zu finden sein, die vor Ort – nämlich am Bahnhof – zusätzlich angeboten werden, wie zum Beispiel von der Ev. Kirchengemeinde mit Girls only, Jugendrotkreuz, Streetwork, aufsuchende Jugendarbeit montags im VolmeFreizeitpark, Feuerwehr, TSV Kierspe und ASV Kierspe und insbesondere auch die Pfadfindergruppen der Freien evangelischen Gemeinde im Gemeindehaus am Nocken.

Von Seiten der Stadt wird derzeit an der Etablierung und Erweiterung des Angebots für Kinder und Jugendliche im VolmeFreizeitpark gearbeitet, welches über die Tagesveranstaltungen wie Frühlingsfest, Sommerbiathlon, Trödelmärkte und Feiern an der Volme hinausgeht.

Bis Oktober 2019 läuft der Betrieb im „Bahnhof3und90“ weiter.

Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook