Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

26. März 2024

Termine des Schadstoffmobils im April und Mai 2024

Schadstoffmobil
Schadstoffmobil

Das Schadstoffmobil macht wieder Halt in Rönsahl und Kierspe.

An folgenden Terminen steht das Schadstoffmobil auf dem Parkplatz am Feuerwehrgerätehaus und am Montigny-Platz:

a) Parkplatz Feuerwehrgerätehaus Rönsahl

  • Dienstag, 23.04.2024, 09.00 bis 10.00 Uhr
  • Dienstag, 21.05.2024, 12.00 bis 13.00 Uhr

b) Montigny-Platz Kierspe

  • Dienstag, 23.04.2024, 10.30 bis 15.30 Uhr
  • Samstag, 27.04.2024, 11.15 bis 13.00 Uhr
  • Dienstag, 21.05.2024, 13.30 bis 18.30 Uhr

Am Schadstoffmobil können Lösemittelgemische, Säuren, Laugen, Pflanzenschutzmittel und ähnliche toxische Stoffe, Laborchemikalien aus dem Hobbybereich, Altlacke und Altfarben abgegeben werden. Dispersionsfarben – also wasserlösliche Farben wie normale Wandfarbe – werden nicht angenommen. Sie können im Gegensatz zu Lacken dem Hausmüll zugegeben werden, wenn sie eingetrocknet sind.

Die Stadt Kierspe weist darauf hin, dass an den Haltepunkten abgelegte Sonderabfälle nicht vom Schadstoffmobil mitgenommen werden. Damit durch das Abstellen der Sonderabfälle keine Gefährdung entsteht, sind diese nur zu den oben genannten Terminen am Schadstoffmobil direkt abzugeben.

Von der Annahme gänzlich ausgeschlossen sind beispielsweise Reifen, Munition, Kampfstoffe und radioaktive Abfälle.

(Pressemitteilung vom 25.03.2024)