Verleihung des „Heimat-Preises 2020“

Wirtschaft & Arbeit 28.10.2020
Verleihung des „Heimat-Preises 2020“

Nachdem sechs Bewerbungen für den Heimatpreis 2020 eingegangen waren, wurden drei Preisträger im nichtöffentlichen Teil der Sitzung des Schul- und Kulturausschusses am 07.10.2020 bestimmt.

Die Verleihung erfolgte in der Ratssitzung am 27.10.2020. Dabei gibt es in diesem Jahr einen ersten Platz und zwei zweite Plätze.

Folgende Preisträger wurden zur Sitzung des Rates eingeladen, um den Heimatpreis in Empfang zu nehmen:

1. Platz: Soziales Bürgerzentrum Kierspe e.V. – Hand in Hand - Preisgeld: 2.500 €
2. Platz: CVJM Rönsahl e.V. - Preisgeld: 1.250 €
2. Platz: Bürgerbusverein Kierspe e.V. - Preisgeld: 1.250 €

 
 

Weitere Infos über die einzelenen Preisträger:

1. Platz: Soziales Bürgerzentrum Kierspe e.V. – Hand in Hand - Preisgeld: 2.500 €

Der Verein „Soziales Bürgerzentrum Kierspe e.V. – Hand in Hand“ wurde 2015 gegründet.


Der Verein verfolgt gemäß seiner Satzung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Zweck des Vereins ist die Förderung der Wohlfahrtspflege im Bereich der Jugend- Familien- und Sozialhilfe. Der Verein unterstützt durch die Organisation von sozialen Netzen hilfsbedürftige Menschen in Armut und sozialer Isolation und fördert die Integration von ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern.

Herr Wolfgang Koll als 1. Vorsitzender des Vereins hat den Verein für den Heimatpreis vorgeschlagen. Seit über 10 Jahren ist „Hand in Hand“ in Kierspe aktiv und unterstützt mit seinen Projekten den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Aktionen zielen ab auf ein solidarisches und gleichberechtigtes Miteinander vor Ort.

Durch vielfältige Angebote für Kinder, wie zum Beispiel Patenschaften für Jung und Alt - Kinder finden Ersatzgroßeltern, mit denen sie gemeinsam Zeit verbringen -, ein wöchentlicher Kindertreff im Café für Kindergarten- und Grundschulkinder oder eine jährliche Kinderfreizeit in den Sommerferien sowie Aktionen für ein solidarisches und gleichberechtigtes Miteinander und Veranstaltungen zur Förderung gesellschaftlichen Lebens wird die Gemeinschaft und der Zusammenhalt der Kiersper Bürger gestärkt. Hilfsbedürftige Menschen erhalten ein umfassendes Beratungs- und Betreuungsangebot in Zusammenarbeit mit örtlichen Institutionen, die sich um die sozialen Belange der Bevölkerung kümmern.
Der Verein initiiert regelmäßig einen Treffpunkt für alle im Begegnungscafé „Kaffeetisch“, ein „Essen in Gemeinschaft“, die Lebensmittelausgabe an bedürftige Menschen, die Kleiderkammer und Fundgrube, ein Repair-Café sowie ein öffentliches Bücherregal.
Des Weiteren fördert und unterstützt der Verein ehrenamtliches Engagement in unserer Stadt.


Es gibt in diesem Jahr zwei 2. Plätze:


CVJM Rönsahl e.V. - Preisgeld: 1.250 €

Der CVJM Rönsahl e.V. ist ein demokratisch verfasster Jugendverband.

Vorgeschlagen für den Heimatpreis 2020 wurde der Verein von der 1. Vorsitzenden Frau Anke Pies.

Angeschlossen ist der CVJM Rönsahl an den CVJM Deutschland, der nach dessen Leitlinien jugendpolitisch die Interessen junger Menschen vertritt und sie in der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung unterstützt. Der CVJM ist regional, national und international vernetzt und bietet dadurch jungen Menschen die Chance, durch Begegnung und Austausch voneinander zu lernen und sich für ein gerechteres Zusammenleben in der Welt einzusetzen.

Der CVJM Rönsahl übernimmt ehrenamtlich die Kinder- und Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde Rönsahl in enger Zusammenarbeit mit den Kindergärten und der Grundschule. Organisiert werden jährlich unter anderem eine Kinderbibelwoche, Kinderkarneval, der Laternenumzug St. Martin, Spielenachmittage und ein Weihnachtsgottesdienst. Die Jugendlichen werden an die Arbeit mit Kindern herangeführt und entsprechend vorbereitet und ausgebildet. Die Kinder und Jugendlichen werden bei der Entwicklung der eigenen Identität, Verantwortungsübernahme und Selbstorganisation unterstützt. Soziale Kompetenzen und Handlungen werden gefördert. Ehrenamtliches Engagement wird gefördert und unterstützt.


Bürgerbusverein Kierspe e.V. - Preisgeld: 1.250 €

Der Bürgerbusverein Kierspe e.V. wurde von Herrn Gerhard Becker für die Verleihung des Heimatpreises 2020 vorgeschlagen.


Der Verein wurde 1990 gegründet zum Zweck der Förderung der Mobilität der ländlichen Bevölkerung und des öffentlichen Personennahverkehrs in Kierspe.
Durch den Einsatz des Bürgerbusses werden jährlich ca. 9.900 Kiersper Bürgerinnen und Bürger, darunter 6.600 Kindergarten- und Schulkinder, im innerstädtischen Bereich befördert, der nicht von öffentlichen Verkehrsmitteln angefahren wird.

Der Verein beschäftigt ca. 15 ehrenamtliche Fahrer. Jeder Fahrer leistet jährlich ca. 177 Stunden Fahrtzeit. Der Bürgerbus verkehrt auf einer festen Linie mit einem festen Fahrplan. Er verbindet Kiersper Wohngebiete mit den Einkaufszentren, den Ärzten, Apotheken, Banken, Rathaus, Friedhof und den Anschlussbussen der MVG und unterstützt somit den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kierspe. Ehrenamtliches Engagement wird gefördert und unterstützt.

Mit den Kindergartenkindern werden Schultüten gebastelt und im Rahmen eines bunten Nachmittags übergeben. Eine besondere Aktion ist außerdem der Besuch des Nikolaus für die Kinder im Bus.

Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook