Spaß auf den Wasserrutschen, Abwechslung in der Höhle und Adrenalin auf der Achterbahn

Das Jugendzentrum der Stadt Kierspe hat in den vergangenen Tagen gemeinsam mit dem Jugendzentrum Schalksmühle spannende Action Tage für Kinder angeboten. Christian Schwanke von der Kiersper Einrichtung und Kerstin Busse aus Schalksmühle haben gemeinsam 3 spannende Tage ausgearbeitet.

Insgesamt haben fast 60 Kinder aus beiden Volme Kommunen an den Action Days teilgenommen.

Am ersten Tag ging es nach Kevelaer. Dort wartetet mit dem Erlebnispark Irrland ein spannender Ort auf die Kinder. Aktives Spielen, Lernen und Toben, ein hoher Erholungswert kombiniert mit einmaliger Familienfreundlichkeit. Das ist der Erlebnisbauernhof Irrland. Im mittlerweile 20. Jahr seines Bestehens, bietet er auf 300.000 qm einen riesigen Abenteuer Spielplatz als grüne Oase. Überall gibt es große Anlagen mit Rutschen oder Klettergeräten. Auch Tiere sind überall zu finden. Typische Bauernhof Tiere die gestreichelt werden können. Auf einem Nachgebauten Flugplatz mit echten Flugzeugen können die Kinder hoch hinauf klettern und dann auf spannenden Rutschen wieder nach unten kommen. Auch das Element Wasser spielt eine wichtige Rolle. Viele Wasserspielplätze laden zum Toben ein. Aber auch Wasserrutschen sind da und boten reichlich Abkühlung bei den sommerlichen Temperaturen. Zwischendurch gibt es große Bambus Irrgärten, in denen es heißt, nicht den Überblick zu verlieren. Zum Verschnaufen laden schattige Plätze ein. Hier konnten die Kinder ihr mitgebrachtes Essen genießen. Der Tag verging wie im Flug und glückliche Kinder fuhren am Abend zurück an die Volme.

Einen Tag später ging es an die Biggetalsperre. Mit dem Schiff ging es von Sondern nach Neulisternohl. Während der 30-minütigen Fahrt konnten die Kinder die Landschaft bestaunen und auch an der Kapitäns Prüfung teilnehmen. Ein Quiz rund um das Thema Wasser und Schiff. Sie erfuhren auch viele Geheimnisse der Bigge. Vom Damm der Bigge in Neu Listernohl ging es mit dem Biggolino in die Attahöhle. Dort tauchten die Kinder in geheimnisvolle und unterirdische Welten ab. Bei kühlen 9 Grad erfuhren sie viel über die Entstehung der Höhle, über ihre Entdeckung und alles Wichtige über Tropfsteine. Nach einer Eis-Pause ging es mit dem Biggolino zurück zum Anleger und dann wieder mit dem Schiff nach Sondern.

Die Teilnehmer des 3. Action Days mussten früh aufstehen. Denn es ging knapp hinter die holländische Grenze in den Freizeitpark Slagharen. Viele verschiedenen Karussells standen bereit. Mal schnell im Kreis, mal über Kopf oder gemütlich auf einem Nostalgie Pferde Karussell. Mit einer Seilbahn konnte man den ganzen Park durchqueren oder vom Riesenrad die Aussicht genießen. Wer es spektakulärerer wollte, auf den wartete die Wildwasserbahn, oder ein Free Fall Tower. Aber absolutere Höhepunkt war die Achterbahn Gold Rush. Mit „Gold Rush“ eröffnete der Freizeitpark Slagharen 2017 eine neue Katapult-Achterbahn mit dreimaliger Beschleunigung, die Besucher thematisch zurück in die Zeit des Goldrausches versetzt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 95 km/h rasen die Bescher die 31 Meter hohe Auffahrt hinauf. An der Spitze dieser erleben Mitfahrer kurzzeitig das Gefühl von Schwerelosigkeit, bevor eine sehr steile Abfahrt mit hoher Geschwindigkeit in eine übergeneigte Kurve führt. Weiter geht es durch Loopings und Schrauben. Ein echter Wahnsinn. Erst am Abend ging zurück nach Kierspe.
Es waren 3 spannende Tage für die Kinder und ein voller Erfolg. Eine Wiederholung wird von beiden Einrichtungen angestrebt.


Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook