Ferienspiele 2018 - Mit Winnetou auf der Jagd nach dem Mörder seiner Schwester

51 Kinder fuhren am 14. August 2018 im Rahmen der Ferienspiele mit den beiden städtischen Jugendzentren nach Elspe. Diese Fahrt erfreut sich auch nach Jahrzehnten immer noch großer Beliebtheit. Die Geschichten von Karl May rund um Winnetou und Old Shatterhand haben Generationen überlebt und versprühen noch immer die Magie. So verwundert es nicht, dass beim Erklingen der Titelmelodie und dem Auftritt von Winnetou viele Kinder eine Gänsehaut bekommen, genauso wie ihre Eltern vor vielleicht 20 Jahren.

In diesem Sommer steht das Stück auf dem Programm, das am seltensten in der 60-jährigen Geschichte der Karl-May-Festspiele im Sauerland gespielt wurde. Winnetou 2- der Kampf um Öl setzte das Team aus Elspe nur zweimal seit Bestehen in Szene.

Die Besucher müssen nicht lange auf den ersten spektakulären Knalleffekt warten. Da geht ein Blockhaus in Flammen auf und stürzt brennend in sich zusammen. In diesem Inferno stirbt Winnetous Schwester Ribana. Ihren kleinen Sohn Harry kann er retten und schwört dem Mörder zu finden. Danach erlebten die Kiersper einen Zeitsprung von sieben Jahren und treffen mit Winnetou und Old Shatterhand den Gangster Parranoh wieder, den Mörder Ribannas. Er hat es als Weißer geschafft, zum Häuptling der Assiniboins gewählt zu werden. Sein Ende naht, als ein Ölfeld mit drei Fördertürmen in die Luft fliegt. Ein Flammenteppich schließt den Bösewicht ein und reißt ihn in die Tiefe. So ist der Tod von Ribana doch noch gerecht worden.

Neben viel Action hat das Stück auch jede Menge Humor. So kamen die Kiersper Ferienspielkinder voll auf ihre Kosten. 60 Schauspieler, Cascadeure und Statisten sowie 40 Pferde machen die Karl-May-Festspiele zu einem einmaligen Erlebnis.

Neben den Karl-May-Festspielen machen noch weitere internationale Shows den Besuch in Elspe zu einem einzigartigen Erlebnis. In der Stuntshow Willkommen in Fort Boyard- Die letzte Chance sind Schlägereien, halsbrecherische Sprünge und wilde Verfolgungsjagden hautnah zu erleben. Die Harmonie, die zwischen Mensch und Tier notwendig ist, um eine Action-Inszenierung auf die Beine zu stellen, demonstrieren Reiter und Pyrotechniker bei Working with Horses in der neu gestalteten Rodeo-Arena. Dancing Dogs heißt die Hunde Dressurshow, die zum ersten Mal in Elspe zu sehen ist. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr präsentiert auch wieder die Falknerin Maike Schmidt ihre Greifvögel in ihrer aktuellen Show.
Zwischendurch blieb immer noch Zeit für Essen und Trinken. Und am frühen Abend ging es dann zurück nach Kierspe.

Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook