Beratungsangebote

Manchmal weiß man in einer bestimmten Situation nicht allein weiter oder man möchte nicht gleich einen Antrag stellen, weil man gar nicht genau weiß, ob man überhaupt einen Anspruch auf eine bestimmte Leistung hat oder man möchte sich einfach nur über etwas informieren. Deshalb ist es gut, wenn man sich zunächst unverbindlich beraten lassen kann.

Die Stadt Kierspe bietet Ihnen in Kooperation mit anderen Beratungs- und Koordinierungsstellen Möglichkeiten einer Beratung an. Im Einzelnen sind Hilfen in folgenden Bereichen möglich:


Seniorenberatung

Zur Zeit ist die Stadt Kierspe auf der Suche nach einer oder einem neuen ehrenamtlichen Seniorenbeauftragten, die oder der Ihnen dann bei Fragen zur Seite steht.

Schuldnerberatung

Manchmal weiß man einfach nicht mehr weiter, da reicht das Geld hinten und vorne nicht und die Schulden wachsen. Hier hilft die kostenlose Schuldnerberatung weiter. Die Schuldnerberatung versteht sich als Hilfsangebot für ver- und überschuldete Familien und Einzelpersonen und eine damit verbundene umfassende Lebensberatung.

Die für Kierspe zuständige Stelle für Schuldnerberatung befindet sich bei der Stadt Lüdenscheid. Sie finden alle notwendigen Informationen auf den Seiten der Stadt Lüdenscheid.

Rentenberatung

Rentenberatung im Rathaus der Stadt Kierspe:
Wenn Sie Fragen zu Ihrer Rente haben, hilft Ihnen Frau Römhild gerne weiter. Frau Römhild erreichen Sie zu den Öffnungszeiten des Rathauses unter der Telefonnummer: 02359/661155.

Die Berater der Deutschen Rentenversicherung machen wegen der Corona-Pandemie im Moment keine Sprechstunden vor Ort.

Sie könne jedoch eine telefonische Beratung über das Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung unter folgenden Rufnummern erhalten:

DRV Bund - 0800 1000 48070

DRV Westfalen - 0800 1000 48011

Pflegeberatung

Wenn ein gesunder Mensch von einem Tag auf den anderen hilfebedürftig oder gar zum Pflegefall wird, ist kaum Zeit für eine gründliche Vorbereitung auf diese Situation. Es muss dann schnell geklärt werden, ob und unter welchen Umständen eine häusliche Versorgung möglich oder eine stationäre Heimaufnahme notwendig ist. Zur Klärung solcher oder ähnlicher Situationen können Betroffene und Angehörige die Sprechstunde der Pflegeberatung des Märkischen Kreises in Kierspe aufsuchen. Jeden ersten Mittwoch im Monat steht Frau Biedendorf in der Zeit von 10 bis 12 Uhr für persönliche Gespräche im Rathaus (Raum 10) zur Verfügung.

Die Beraterin informiert zu allen Fragen, die in einer Pflegesituation auftauchen. Da kann es um die Organisation der Pflege gehen, entweder zu Hause oder in einem Pflegeheim. Viele Menschen haben auch Fragen zur Finanzierung. Dabei möchten die Menschen vor allem wissen, welche Kosten sie selbst tragen müssen und welche von der Pflegeversicherung getragen werden. Aber natürlich gibt es auch Unterstützung bei der Suche nach dem passenden Pflegedienst.

Die Beratung erfolgt für alle Bürgerinnen und Bürger im Märkischen Kreis kostenlos und anbieterunabhängig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten auch Hausbesuche an.

Für eine erste Kontaktaufnahme oder eine telefonische Beratung ist die Pflegeberatung des Märkischen Kreises unter Telefon 02352/966-7126 oder per E-Mail unter jbdndrfmrkschr-krsd erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Neben der Pflegeberatung vor Ort bietet der Märkische Kreis eine digitale Pflegeberatung an. Wie geht das? Unter dem Link "Digitale Pflegeberatung" finden Sie einen kurzen Film, der Ihnen genau erklärt, wie die neue Art der Beratung funktioniert und das sogar barrierefrei. Probieren Sie es aus.

Drogenberatung

Wer einmal in die Fänge von Drogen geraten ist, der schafft es meist nicht, sich allein wieder daraus zu befreien. Dafür benötigt man professionelle Hilfe. Der Märkische Kreis (DROBS) bietet nicht nur Beratung für Konsumenten und ihre Angehörigen, sondern übernimmt z. B. auch die Vermittlung von Entgiftungsplätzen.

Jeden Donnerstag in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr ist die DROBS auch in Kierspe im Rathaus. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter der Telefonnummer 02351 / 27707. Ihr Ansprechpartner ist Herr Bernd Weißflog.

Weiter Infos zur DROBS finden Sie hier.

Beratung für Bildung und Teilhabe

Sie möchten wissen, was sich hinter dem Begriff "Bildung und Teilhabe" verbirgt und ob und was Ihnen möglicherweise aus diesem Paket zusteht? Dann haben Sie die Möglichkeit, sich zunächst beraten zu lassen.

Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Für wen ist die Beratung?

  • Für Menschen, die von einer Behinderung bedroht sind oder bereits mit einer Behinderung leben und ihren nahstehenden Bezugspersonen. 
  • Mit allen Fragen zur Teilhabe können Sie sich durch die EUTB kostenlos beraten lassen.


Logo Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung
 

Wie berät die EUTB?

  • Auf Augenhöhe, damit Sie selbst entscheiden können
  • Unabhängig von Trägern, die Leistung bezahlen oder erbringen
  • Ergänzend zu anderen Beratungsstellen
  • Ganz nach Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen.


Öffnungszeiten
Termine nach Vereinbarung


Ansprechpartner
EUTB Beratungsstelle Lüdenscheid 
Friedrichstraße 27-29
58507 Lüdenscheid 
(02351) 6703914
ldnschdtb-mkd
https://www.eutb-mk.de

Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook