Maßnahmen zum Coronavirus in Kierspe

(Stand 29.12.2021, 08:00 Uhr)

Machen Sie mit!

Smartphone mit der Corona Warn-App

Aktuelle Coronaregeln (Land NRW)

Aktuelle Coronaregeln des Landes NRW
 
 
 

Fallzahlen Kierspe

  • Infizierte Personen: 33
  • Genesene Personen: 1.794
  • Verstorbene Personen: 22
  • Personen in Quarantäne: 11

(Stand 29.12.2021, 08:00 Uhr)

Fallzahlen Märkischer Kreis

  • Infizierte Personen: 1.659
  • Genesene Personen: 31.914
  • Verstorbene Personen: 485
  • Personen in Quarantäne: 440

(Stand 29.12.2021, 08:00 Uhr)

 
 
 

7-Tages-Inzidenz Kierspe

7-Tages-Inzidenz: 99,45*
(*: Fälle in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner)

(Stand 28.12.2021, 08:00 Uhr)

7-Tages-Inzidenz Märkischer Kreis

7-Tages-Inzidenz: 228,8*
(*: Fälle in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner)

(Stand 29.12.2021, 08:00 Uhr)

 
 
 

Hospitalisierungsrate NRW

Hospitalisierungsrate: 2,70

(Stand 29.12.2021, 08:00 Uhr)

 
 
 

Impfzentrum in Kierspe

Betreiber Standort – Straße Kontaktdaten Terminbuchung benötigte Unterlagen

MedCare GmbH

Fritz-Linde-Str. 43,
Räumlichkeiten des
Bürgerzentrums
(Hand in Hand)

0174 45 58 194


https://www.kierspe-impft.de/

 
 

Testzentrum in Kierspe

Betreiber Standort – Straße Kontaktdaten Terminbuchung Angebot

DRK- Kreisverband
Altena-Lüdenscheid

Kölner Straße
65-67 (Kreativzentrum)

https://schnelltest-drk-mk.de/teststelle/kierspe/

Schnelltest mit Bescheinigung

Schnelltest
Tatjana Mains

Friedrich-Ebert-Straße 294-296
(Aldimarkt)

https://www.mein-test.nrw/

Schnelltest mit Bescheinigung

 
 

Dashboard des Märkischen Kreises

Dashboard des Märkischen Kreises

Im Dashboard finden Sie aktuelle Zahlen zur Corona-Pandemie der einzelnen Städte im Märkischen Kreis.

Auf unterschiedlichen Tabs können Sie sich über die aktuellen Indexfälle sowie die Neuinfektionen der letzten 7 Tage der einzelnen Städte und über das Impfgeschehen im Kreisgebiet informieren.

 
 

Regelungen des Bundes und des Landes NRW:

 
 

Weitere Informationen zu Angeboten in der Corona-Pandemie

Informationen zur Impfung (Stand: 15:12:2021)

Impfungen
Seit dem 26.12.2021 bietet die neu gegründete MedCare GmbH Impfungen im Impfzentrum in den Räumlichkeiten des Bürgerzentrums (Hand in Hand), Fritz-Linde-Str. 43, Kierspe an. Die Impfungen finden an den Wochenenden zwischen 9 und 18 Uhr statt. Es sind keine Terminvereinbarungen zwingend erforderlich, es kann jedoch über https://www.kierspe-impft.de ein Termin gebucht werden.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die notwendig Einwilligungserklärung bereits ausgefüllt zur Vorsprache mitzubringen.

Einwilligungserklärung

Weiterhin werden die Corona-Schutzimpfungen in Nordrhein-Westfalen vor allem von der niedergelassenen Ärzteschaft sowie den Betriebsärztinnen und Betriebsärzten übernommen.

Weitere Angebote finden Sie, auch zu den eingesetzten Impfbussen, auf derHomepage des Märkischen Kreises.

Auf dem Impf-Dashboard des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie den aktuellen Impfstatus in Deutschland.

Hilfestellungen für Kiersper Bürgerinnen und Bürger (Stand: 11.06.2021)

Unterstützung für Ältere und Hilfebedürftige, u.a. Einkauf oder Botengänge
In der Zeit der Coronakrise zeigt sich in Kierspe Gemeinsinn und Zusammenhalt. AWO und Evangelische Kirchengemeinde haben eine Gruppe ins Leben gerufen, um unterstützungsbedürftigen Menschen im Alltag behilflich zu sein.

Weitere Informationen über die Unterstützung für Ältere und Hilfebedürftige sowie die Kontaktdaten finden Sie hier.

Unterstützung für Familien in Corona-Zeiten (Stand: 02.11.2020)

Unterstützung für Familien durch die AWO-Beratungsstelle
Die AWO-Beratungsstelle bietet Hilfe an: sei es in einem persönlichen Gespräch oder jederzeit telefonisch. Wem es lieber ist, seine Fragen anonym zu stellen, der kann gerne die Onlineberatung nutzen. Scheuen Sie sich nicht, die AWO-Berater*innen zu kontaktieren. Diese haben großes Verständnis für Sie in dieser außergewöhnlichen und schwierigen Zeit. Die Berater*innen möchten Sie durch diese Angebote etwas entlasten und gemeinsam mit Ihnen Ideen entwickeln, wie Sie als Familie das Beste daraus machen können.

Dieses Angebot richtet sich an alle Eltern, Kinder und Jugendliche aus Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle. Familien aus anderen Städten können sich an die Beratungsstellen vor Ort wenden.

Viele Familien erleben immer noch einen Ausnahmezustand, der ihnen viel abverlangt. Einerseits gilt es, die beruflichen Anforderungen – jetzt vielfach im Homeoffice – so gut wie möglich zu meistern andererseits müssen auch die Kinder in der langen Zeit, in der sie nun zu Hause sind, beschäftigt werden. Schulkinder sollen angehalten werden, ihre vielfältigen Aufgaben, die sie von ihren Lehrer*innen zugeschickt bekommen, selbständig zu erledigen und dann sind da auch noch die vielen Sorgen und Ängste, wie das Leben weitergehen wird: Sowohl gesundheitlich als auch wirtschaftlich. Das alles birgt ein Konfliktpotenzial in sich, das verständlicherweise nicht selten zu Streits und Auseinandersetzungen führt, manchmal leider auch zu Gewalt. Um dem entgegenzuwirken, hält die AWO-Beratungsstelle ihr Angebot der Beratung von Familien aufrecht, auch wenn es jetzt in einer anderen Form stattfindet.

 
 

Rathaus/Telefonische Erreichbarkeit / Bürgertelefon (Stand: 14.06.2021)

Beim Besuch des Rathauses gilt die 3G-Regel! Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis bereit.

Das Bürgerbüro ist an den Tagen Montag, Mittwoch und Freitag ohne Termin erreichbar. Für die Tage Dienstag und Donnerstag ist weiterhin eine vorherige Terminvergabe telefonisch (02359/ 66 11 34 oder 66 11 35) oder per E-Mail erforderlich.

Die weiteren Dienststellen im Rathaus können wieder zu den bekannten Öffnungszeiten ohne Termin aufgesucht werden. Weiterhin ist eine Terminvereinbarung möglich und kann Wartezeiten verkürzen.

Um die nach wie vor bestehende Ansteckungsgefahr für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Beschäftigten zu minimieren, bittet die Verwaltung, Angelegenheiten auch weiterhin telefonisch oder schriftlich bzw. per E-Mail zu erledigen.

Manche Angelegenheiten können auch über den Online-Service erledigt werden.

Eine Übersicht aller Mitarbeiter der Stadt Kierspe im Rathaus mit den entsprechenden Durchwahlen finden Sie hier.

Eine Übersicht der städtischen Dienstleistungen finden Sie hier.

Für alle Fragen zum Thema Coronavirus und Vorsorgemaßnahmen ist ein Bürgertelefon eingerichtet: Rufnummer 02359/661-140.
Das Bürgertelefon ist zu folgenden Zeiten zu erreichen:
Montag, Dienstag, Donnerstag: 8:30 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 15:30 Uhr,
Freitag: 8:30 bis 12:00 Uhr,
Mittwoch: 8:30 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr.
Gerne können Sie Ihre Fragen auch per E-Mail crnkrspd oder über das Kontaktformular stellen.

Bei dem Besuch im Rathaus sind die bisherigen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten:

  • Im Rathaus gilt die 3 G-Regel. Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis bereit.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist jederzeit einzuhalten – auch im Wartebereich.
  • Es besteht für den Bereich des Rathauses Maskenpflicht (medizinische Maske).
  • Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können, sind von der Maskenpflicht ausgenommen.
  • Das Rathaus darf nur betreten werden, wenn keine Symptome vorliegen, die auf COVID-19, wie Husten, Fieber oder Halsschmerzen, hindeuten. 
  • Beim Betreten sind die Hände zu desinfizieren bzw. sind die Hände mit Wasser und Seife mindestens 20 Sekunden zu waschen.

Mehrsprachige Telefonhotline beim Märkischen Kreis (Stand: 26.11.2020)

Ab Montag, 30.11.2020, bietet der Märkische Kreis eine mehrsprachige Telefonhotline zum Thema Corona an.

Unter der Rufnummer 02351/966-7274 haben in der angeführten Zeit Neuzugewanderte und Menschen mit Migrationshintergrund die Möglichkeit, sich in ihrer Herkunftssprache kompetent beraten zu lassen.

Wochentag

Uhrzeit

Sprache

Montag

8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

türkisch

Dienstag

8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

farsi

Mittwoch

8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

arabisch

Donnerstag

8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

bulgarisch

Donnerstag

12.30 Uhr bis 16.00 Uhr

türkisch

Freitag

8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

polnisch

Umgang der Stadt Kierspe mit dem Coronavirus (11.06.2020)

Krisenmanagement durch Einrichtung des Stabes für besondere Ereignisse (SAE)
Unter Leitung von Bürgermeister Stelse wurde der SAE gebildet, zu dem die Sachgebietsleiter Oliver Knuf und Dorette Vormann-Berg als ständige Mitglieder zählen.
Regelmäßig und ereignisbezogen kommt der Stab zusammen, damit Entscheidungen schnell getroffen und damit umgesetzt werden können.

Weitere (fachkundige) Personen aus dem Bereich der Verwaltung, anderer Dienststellen (z.B. Polizei) oder Feuerwehr und Ärzteschaft können hinzugezogen werden.

Musikschule (Stand: 27:12:2021)

Der Unterricht der Musikschule der Stadt Kierspe kann in Präsenz unter Beachtung der 3G-Regel stattfinden.

Dabei ist zu beachten, dass ein Antigen-Schnelltest eine Gültigkeit von 24 Stunden hat und ein von einem anerkannten Labor bescheinigter PCR-Test höchstens 48 Stunden.
Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.

In der Musikschule besteht auch während des Unterrichts Maskenpflicht (außer beim Spielen von Blasinstrumenten).

Der Unterricht des Chores MondayMonday findet bis Ende des Jahres 2021 nicht statt.

Bibliothek (Stand: 29.11.2021)

Mit der Änderung der CoronaSchVO darf der Besuch der Bibliotheken zum Zwecke der kontaktlosen Ausleihe und Rückgabe von Medien unter Einhaltung der 3G-Regel erfolgen. Dabei ist zu beachten, dass ein Antigen-Schnelltest eine Gültigkeit von 24 Stunden hat und ein von einem anerkannten Labor bescheinigter PCR-Test höchstens 48 Stunden.
Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.

Bei längerem Aufenthalt, sowie bei Veranstaltungen in der Bibliothek ist auf die 2G-Regelung (geimpft oder genesen) zu achten.

Die bisherigen Regeln wie Einhaltung des Mindestabstandes und das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske sind auch weiterhin zu beachten.

Jugendzentrum (Stand: 02.12.2021)

Das Jugendzentrum relax, Fritz-Linde-Straße 37 hat im normalen Betrieb geöffnet.
Das Jugendzentrum come together Vor dem Isern 14 hat bis auf weiteres geschlossen.

Diese Regeln gelten:

  • Im Eingang muss jeder Besucher seine Hände desinfizieren. Kontaktdaten sind nicht mehr nötig. Es besteht keine Zutrittsbeschränkung.
  • Es gilt die 3 G Regel: Geimpft, Genesen oder Getestet.
  • Schüler bis 15 Jahren gelten als getestet und müssen keinen Nachweis vorlegen (ausgenommen Ferienzeit)
  • Alle anderen benötigen eine Testbescheinigung, die nicht älter als 24 Stunden ist. Es besteht die Möglichkeit vor Ort einen beaufsichtigten Selbsttest zu machen.
  • Im gesamten Gebäude besteht die Pflicht zum Tragen einer Maske.
  • Für Beratungsgespräche, Bewerbungs- oder Hausaufaufgabenhilfe können auch telefonisch Termine vereinbart werden.
  • Die aufsuchende und mobile Jugendarbeit, Streetwork findet wie gewohnt statt.


VHS Volmetal (Stand: 27.08.2021)

Nach der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW gilt in außerschulischen Bildungseinrichtungen wie der Volkshochschule bei den offenen Kursen und Veranstaltungen die 2G-Regel, das heißt, die Teilnahme ist nur für vollständig Geimpfte und Genesene zulässig. Eine Teilnahme mit Test ist nicht mehr möglich.

Nachweis: Kursteilnehmer*innen und Besucher*innen legen bitte ihren Impfpass oder den Nachweis der Genesung der Kursleitung bei ihrem ersten Kursbesuch oder beim Besuch einer Einzelveranstaltung an der Tageskasse der VHS-Zweigstellenleitung vor.

AHA-Regeln: Die Regelungen zu Abstand, Hygiene und Masken an unserer VHS sind weiter gültig.

Während des Unterrichts selbst besteht zur Zeit keine Maskenpflicht, sobald Sie ihren Sitz- oder Stehplatz (bei Sportkursen) erreicht haben, kann die Maske abgenommen werden. Maskenpflicht besteht jedoch weiterhin im jeweiligen Gebäude, bis Sie Ihren festen Kursplatz erreicht haben.


Nähere Auskünfte erfahren Sie über die Mitarbeiter/innen in der VHS-Geschäftsstelle, telefonisch in der Zeit von montags bis freitags von 8:00 bis 16:00 Uhr, Tel. 02359/4644 und 4645 erreichbar ist.

Sportanlagen / Schwimmbad Räukepütt (Stand: 27.12.2021)

Sportanlagen

Die städtischen Außensportanlagen (Rasenstadion und Kunstrasenplätze Kierspe und Rönsahl) sind zum Sport treiben unter freiem Himmel geöffnet.

Aufgrund der Coronaschutzverordnung ab 24.11.2021 gilt die „2G-Regel“: Nutzer müssen geimpft oder genesen sein.

Die Sporthallen Kierspe und Rönsahl sowie das Lehrschwimmbecken der Bismarckschule sind ebenfalls geöffnet.

Dort gilt aufgrund der Coronaschutzverordnung ab 28.12.2021 die „2G+-Regel“: Nutzer müssen geimpft oder genesen sein und zusätzlich über einen negativen Testnachweis verfügen.

Hallenbad

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der neusten Coronaschutzverordnung NRW bei einem Besuch im Hallenbad ab 28.12.2021 der „2 G +“ Nachweis ohne Ausnahme gilt!!! Auch Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren benötigen einen offiziellen Negativtest-Nachweis innerhalb der Weihnachtsferien vom 26.12.2021 bis einschließlich 09.01.2022 benötigen, ebenfalls nicht älter als 24 Stunden.

Somit müssen geimpfte, genesene und geboosterte Personen vor Eintritt in das Hallenbad ein negatives Testergebnis (nicht älter als 24 Stunden und kein Selbsttest) vorlegen. Der Nachweis über die Impfung oder Genesung sowie das Vorlegen des Personalausweises sind natürlich weiterhin notwendig.

VolmeFreizeitPark, Spiel- und Bolzplätze, Gummiplätze, Fußballgolfanlage, Bikepark (Stand: 02.12.2021)

Alle städtischen Spielplätze sowie der VolmeFreizeitPark mit dem Spielplatz und den Spielflächen sind geöffnet. Zwischen Begleitpersonen wird ein Mindestabstand von 1,5 m empfohlen.

Im Volmefreizeitpark, den Gummiplätze, sowie die Fußballgolf-Anlage sowie dem Bikepark gilt seit dem 24.11.2021 die 2G-Regel.

Hilfen für Arbeitnehmer / Arbeitgeber (Stand: 26.05.2020)

Bundesagentur
Die Agentur für Arbeit Iserlohn ist aktuell nicht für persönlichen Kontakt geöffnet, um das gegenseitige Ansteckungsrisiko durch das Coronavirus zu reduzieren. Wir sind aber weiter für Sie da.

 
 
 
 

Jobcenter
Die Dienststelle Kierspe des Jobcenters MK ist aktuell mit Terminvergabe geöffnet.

 
 
 
 

Hilfen zu Entschädigungen bei Verdienstausfall im Quarantänefall
Landschaftsverband Westfalen Lippe (9-12 Uhr), Tel. 0251 / 5911-500

Hilfen für Unternehmen/Arbeitgeber
Sowohl die Bundesregierung als auch die Landesregierung NRW haben wirtschaftliche Hilfen angekündigt, um die Folgen der Coronavirus-Krise abzumildern. Nähere Informationen der Landesregierung finden Sie hier: Aktuelle Pressemitteilungen des Ministeriums.

Ansprechpartner in NRW:
Unternehmen-Soforthilfe NRW, Tel. 0208 / 3000-439
Informationen zu Förder- und Finanzierungsfragen für Unternehmer/NRW.Bank
Tel. 0211 / 9174-1480-0

Kurzarbeitergeld/Service-Hotline für Arbeitgeber, Tel. 0800 / 4555-520
Liquiditätshilfen Bürgschaftsbank NRW, Tel. 02131 / 5107-200

Hotline der SIHK-Krisenberater, Tel. 02331 / 390-333
Aktuelle Informationen der SIHK unter www.sihk.de/coronavirus


Wirtschaftshilfen in der Corona-Pandemie
Die Bundesregierung unterstützt auch weiterhin Soloselbstständige, Unternehmen und Einrichtungen, die wegen Einschränkungen starke Umsatzeinbußen verzeichnen. Die Überbrückungshilfe III Plus wird deshalb bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Alle wichtigen Fragen und Antworten finden Sie hier.

Ansprechpartner/Bürgertelefon NRW

Coronavirus Bürgertelefon NRW
Tel.: 0211/9119-1001 von 7:00 bis 20:00 Uhr
E-Mail: crnnrwd

Ärztlicher Bereitschaftsdienst:
Tel.:116-117

Weitergehende Informationen

Landesregierung/Website
Die Landesregierung in den Sozialen Medien:

twitter.com/landnrw
facebook.com/NRW
instagram.com/land.nrw
Homepage des Landes NRW

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales
https://www.mags.nrw/coronavirus

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

Informationen zu Corona  des Bundesministeriums für Gesundheit
https://www.zusammengegencorona.de/informieren

Märkischer Kreis:
https://www.maerkischer-kreis.de

Gesundheitsamt des Märkischen Kreises
Hinweise des Gesundheitsamtes des Märkischen Kreises
https://www.maerkischer-kreis.de/buergerinfo/infoseiten/gesundheit/coronavirus.php

Allgemeine Hinweise in verschiedenen Sprachen
Fremdsprachen, Gebärdensprache, Leichte Sprache - Corona - Märkischer Kreis

Allgemeine Hinweise in verschiedenen Sprachen
Robert-Koch-Institut

 
 
Ihre Ansprechperson
 
Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook