Informationen zur Landtagswahl

Wahltermin: Sonntag, 15. Mai 2022

Allgemeine Informationen

Am 15. Mai 2022 findet die Wahl zum 18. Landtag in Nordrhein-Westfalen statt. Die Wählerinnen und Wähler bestimmen dann mit ihren beiden Stimmen, welche Parteien und Abgeordnete in den Landtag einziehen. Das Land ist in 128 Wahlkreise eingeteilt. In jedem Wahlkreis wird ein/-e Abgeordnete/-r mit relativer Mehrheit direkt gewählt (Erststimme). Die übrigen 53 Abgeordneten werden aus den Landeslisten der Parteien mit der Zweitstimme gewählt.

Die Stadt Kierspe ist dem Landtagswahlkreis 123, Märkischer Kreis III, gemeinsam mit den Kommunen Halver, Herscheid, Lüdenscheid, Meinerzhagen und Schalksmühle zugeordnet.

Die Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtags werden für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Die letzten Landtagswahlen fanden am 14. Mai 2017 statt. Die Ergebnisse dieser und weiterer vergangener Landtagswahlen finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Landtagswahl finden Sie hier.

Einreichung von Wahlvorschlägen

Wahlvorschläge für Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen sind bei den Kreiswahlleitungen für die Wahlkreise und bei der Landeswahlleiterin für die Landeslisten einzureichen. Kreiswahlvorschläge können von Parteien, Wählergruppen und parteilosen Bewerberinnen/Bewerbern eingereicht werden.

Landeslisten können nur von Parteien eingereicht werden.

Mit der Aufstellung der Wahlvorschläge darf erst 15 Monate vor Ablauf der jeweils vorangehenden Wahlperiode begonnen werden. Die Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien oder Wählergruppen sind in einem demokratischen Verfahren in einer Mitglieder- oder Vertreterversammlung der Partei bzw. Wählergruppe zu wählen. Als Bewerberin/Bewerber einer Partei kann nur gewählt werden, wer deren Mitglied ist und keiner anderen Partei angehört, oder wer keiner Partei angehört. Über die Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten ist eine Niederschrift zu fertigen. Die erforderlichen Vordrucke für die Einreichung von Wahlvorschlägen finden Sie hier.

Wahlberechtigung

Wahlberechtigt bei Landtagswahlen sind deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in NRW wohnen oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Wahlhelfer

Es sind in der Stadt Kierspe ca. 100 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer am Wahlsonntag im Einsatz. Pro Wahllokal wird ein Wahlvorstand mit sieben Mitgliedern benötigt. Dazu zählen der Wahlvorsteher/-in und ein/e Schriftführer/-in sowie jeweils ein/-e Stellvertreter/-in und Beisitzer/-in.

Die ehrenamtlichen Wahlhelfer/-innen erhalten ein Erfrischungsgeld in Höhe von 30 EURO. Wer Interesse hat, kann sich beim Wahlbüro melden.

Ihre Ansprechpartner
 
Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook