Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klimaschutz in Kierspe

Das Projekt ÖKOPROFIT

ÖKOPROFIT ist ein bundesweites Projekt, das in vielen Städten, Gemeinden und Kreisen in Deutschland bereits erfolgreich in Zusammenarbeit mit Betrieben durchgeführt wurde.

Klimaschutz lohnt sich – denn energie- und ressourceneffiziente Maßnahmen, passgenau auf ein Unternehmen zugeschnitten, reduzieren nicht nur den CO2-Ausstoß, sondern sparen auch bares Geld. 

Sinnvoll geplante Investitionen können sich in kurzer Zeit amortisieren. Gleichzeitig leisten sie einen nachhaltigen Beitrag für Klima- und Umweltschutz und dienen so der gesamten Gesellschaft: Das ist das Konzept hinter dem Projekt Ökoprofit, für das sich Unternehmen aus dem Märkischen Kreis jetzt wieder anmelden können. 

Der Start der nächsten Projektrunde ist der 21. September 2023, alle weiteren Informationen finden Sie im Info-Flyer.

Foto: © Pixabay

LOGO ÖKOPROFIT Märkischer Kreis
LOGO ÖKOPROFIT Märkischer Kreis

Was ist ÖKOPROFIT?

ÖKOPROFIT ist ein bundesweites Projekt, das in vielen Städten, Gemeinden und Kreisen in Deutschland bereits erfolgreich in Zusammenarbeit mit Betrieben durchgeführt wurde.

ÖKOPROFIT soll dabei helfen, Bereiche Ihres Betriebs mit Einsparpotenzial zu erkennen. Diese Bereiche werden dann individuell optimiert. Das geschieht durch Beratungen vor Ort. Im Fokus steht dabei der Klimaschutz und die Kostensenkung. Die Ergebnisse können sich schon jetzt sehen lassen:

Einsparungen von 3.400 t CO2, 5.960 MWh Energie, 4.600 m3 Wasser und mehr als 1.200.000 Euro für die beteiligten Betriebe der letzten drei ÖKOPROFIT-Projekte im Märkischen Kreis.

Die vorgeschlagenen Maßnahmen werden nicht von der Stange gekauft, sondern individuell an Ihren Betrieb angepasst. Das geschieht in der Hauptsache durch eine Vor-Ort-Beratung. Die Maßnahmen können mit Investitionen verbunden sein, müssen es aber nicht unbedingt und können einfach umsetzbar sein.

Zum Beispiel senkte ein Betrieb das Druckluftniveau um 1 bar und spart damit jährlich 2.000 € und 12.000 kWh Strom mit einer Investition von 0 €. Ein weiteres Beispiel war die Umstellung von Einweg- auf Mehrweg-Putzlappen. Das schont nicht direkt die Geldbörse, aber mindert durch Ressourcenschonung den CO2-Fußabdruck. Aber es werden auch Maßnahmen mit größeren Investitionen aufgezeigt, wie z.B. die Umstellung auch LED-Leuchten.

In den Broschüren "ÖKOPROFIT Märkischer Kreis" werden alle Unternehmen vorgestellt, die am Projekt teilgenommen haben. Hier können Sie sehen, welche Maßnahmen durchgeführt wurden, was investiert werden musste und welche Einsparungen erzielt werden können. Holen Sie sich schon mal vorab Ideen für Ihr Unternehmen.

Die Liste der Teilnehmenden aus den letzten Jahren ist vielfältig. Bei ÖKOPROFIT können Betriebe von A wie Altenheim bis Z wie Zulieferer teilnehmen. Auch die Anzahl der Mitarbeiter ist nebensächlich. Jeder kann also mitmachen, wenn es darum geht, den eigenen Betrieb nachhaltig aufzustellen.

Bürokratischer Aufwand wird bei ÖKOPROFIT klein geschrieben und soll so gering wie möglich gehalten werden. Statt Papierkram steht die Praxis im Vordergrund. In einer Gruppe von 8 bis 15 Betrieben werden Maßnahmen zur Kostensenkung und Umweltentlastung individuell aufgezeigt. Damit das Wissen nicht verloren geht, werden die Betriebe zusätzlich über ein Jahr lang in acht Workshops geschult. Zusätzlich sind bis zu fünf individuelle Beratungen vor Ort vorgesehen. Die Themen umfassen Energie, Wasserverbrauch, Abfall, Rechtsaspekte, Gefahrenstoffe, Mitarbeitermotivation und Arbeitsschutz.

Start der nächsten Projektrunde ist der 21. September 2023

Ja. Es gibt einen Teilnahmebeitrag, der abhängig von der Mitarbeiterzahl ist. Die Höhe des Beitrages finden Sie im Info-Flyer.

In allererster Linie potenzielle Kosteneinsparung und natürlich haben Sie einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Außerdem bekommen Sie individuelle Beratung und Schulungen. Zum Abschluss wird Ihr Betrieb öffentlichkeitswirksam zertifiziert.

Die Ansprechpartner finden Sie im Info-Flyer. Außerdem würden wir uns freuen, wenn Sie unserem Klimaschutzmanager eine kurze Rückmeldung geben würden.

ÖKOPROFIT bietet einen hervorragenden Einstieg in das Umwelt- und Energiemanagement. Aufgrund des verhältnismäßig geringen bürokratischen Aufwands und der relativ niedrigen Implementierungskosten ist das Projekt als erster Schritt für den Aufbau eines Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 und eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 ausgezeichnet geeignet.

Unternehmen, die in den letzten 5 Jahren an „ÖKOPROFIT Märkischer Kreis“ teilgenommen haben:

Altenaer Baugesellschaft AG | AMK - Abfallentsorgungsgesellschaft des MK mbH | Arens Stahlkontor GmbH | atb Elektronische Steuerungen GmbH | Beck u. Kaltheuner Feuerfeste Erzeugnisse GmbH & Co. KG | Berufskolleg für Technik des Märkischen Kreises | BroKi Metallwaren GmbH & Co. KG | bueroboss.de / Kissing | Bültmann GmbH | Busch-Jaeger Elektro GmbH | Edelstahlwerk W. Ossenberg & Cie. | Ernst Lingenberg GmbH | ESTB GmbH | Gertrud-Bäumer Berufskolleg des Märkischen Kreises | Gustav Selter GmbH & Co. KG | HJS Emission Technology GmbH & Co. KG | Hotset GmbH | Institut für Umformtechnik der mittelständischen Wirtschaft GmbH | J. D. Geck GmbH | JOGRO Ettiketten GmbH | K&B Kunststoffdreherei GmbH | Karl Lüsebrink Kunststoffverpackungen GmbH | KIMW Prüf- und Analyse GmbH | Küberit Profile Systems GmbH & Co. KG | Otto Rentrop GmbH & Co. KG | Phoenix Feinbau GmbH & Co. KG | Pollmann & Sohn GmbH & Co. | KG Selve GmbH & Co. KG | Seniorenzentrum Waldstadt | SIHK zu Hagen | Silgan Dispensing Systems Hemer GmbH | Städt. Kindertageseinrichtung „GerneGroß“ | Stadtverwaltung Werdohl | Stadtwerke Neuenrade | TEBIT GmbH & Co. KG | Verfuß GmbH | Waldfrieden KG Halver | Walter Weyand GmbH

Sie haben Fragen?

Sie möchten sich hier vor Ort über das Projekt ÖKOPROFIT informieren? Dann melden Sie sich gern.

Das könnte Sie auch interessieren