Asylbewerberangelegenheiten

Asylbewerber und Flüchtlinge, die sich nicht selbst unterhalten können, haben bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen Anspruch auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG).

Bei diesen Leistungen handelt es sich um Bar- und Sachleistungen für den notwendigen Bedarf an Ernährung, Unterkunft, Heizung, Kleidung, Gesundheits- und Körperpflege, Gebrauchs- und Verbrauchsgüter des Haushalts sowie Krankenhilfe nach dem AsylbLG.


Notwendige Unterlagen:

  • Aufenthaltsgestattung / Duldung
  • Ausweisdokument


Viele Asylbewerber und Flüchtlinge bemühen sich um einen Praktikumsplatz in den heimischen Betrieben. Leider scheitert der Versuch oft an den rechtlichen Vorgaben. Aus diesem Grund hat die GGUA Flüchtlingshilfe e. V., Projekt Q einen Leitfaden erstellt, der darstellt, was vor der Aufnahme eines Praktikums zu beachten ist.

Den Leitfaden können Sie hier herunterladen.


Hilfreiche Links:


Auskunftssystem des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Über das Auskunftssystem können Sie Kontakt- und Beratungsstellen der Integrationsarbeit suchen.

Zuständige Mitarbeiter

 
Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook