Hundeanmeldung

Ein Hund muss grundsätzlich innerhalb von 2 Wochen nach der Aufnahme des Tieres bei der Stadt Kierspe angemeldet werden. Die Anmeldung kann schriftlich oder durch persönlichen Besuch des Hundehalters im Bürgerbüro erfolgen.

Das Halten eines großen Hundes ist dem Ordnungsamt anzuzeigen. Hunde, die ausgewachsen eine Widerristhöhe von 40 cm haben oder mindestens 20 kg wiegen, fallen unter dem Begriff "Große Hunde". Dies wären beispielsweise: Schäferhund, Labrador, Dobermann usw.


Hierfür benötigte Unterlagen:

Folgende Nachweise/Unterlagen sind vorzulegen:

Sachkundenachweis durch

  • Bescheinigung eines von der Tierärztekammer Nordrhein-Westfalen autorisierten Tierarzt oder
  • Bescheinigung eines anerkannten Sachverständigen oder einer anerkannten Sachverständigen Stelle (beispielsweise Veterinäramt MK) oder
  • Vorlage des Jagdscheins oder
  • Nachweis, dass mindestens durchgängig ein großer Hund gehalten wurde unter gleichzeitiger Erklärung des Hundehalters, dass es während dieser Zeit zu keinerlei tierschutz- oder ordnungsbehördlich erfassten Vorkommnissen gekommen ist.
  • Nachweis einer bestehenden Tierhaftpflichtversicherung unter Angabe der Mindestdeckungssumme von 500.000 € für Personen- und 250.000 € für sonstige Schäden
  • Nachweis der Kennzeichnung des Hundes mit einem Mikrochip (Mikrochip-Implantation erfolgt durch den Tierarzt).


Formulare:

Zuständige Mitarbeiter

 
Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook