Kleinkläranlagen - Abflusslose Gruben

Die Stadt Kierspe betreibt die Entsorgung der Grundstücksentwässerungsanlagen in ihrem Gebiet nach Maßgabe der Gesetze und der Satzung über die Entsorgung von Grundstücksentwässerungsanlagen als öffentliche Einrichtung. Grundstücksentwässerungsanlagen sind abflusslose Gruben und Kleinkläranlagen für häusliches Schmutzwasser. Die Entsorgung umfasst die Entleerung (einschl. ggf. Reinigung) und Abfuhr der Anlageninhalte.

Die Entsorgung von Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben erfolgt nach Bedarf. Der Grundstückseigentümer hat die Entleerung von Kleinkläranlagen rechtzeitig bei der Stadt Kierspe zu beantragen.

Kosten

Maßstab für die Benutzungsgebühr, soweit sie die Verschmutzerbeiträge betrifft, ist die Zahl der zum 30.06. des Vorjahres mit Hauptwohnsitz auf dem angeschlossenen Grundstück gemeldeten Einwohner.
Maßstab für die Benutzungsgebühr, soweit sie die Abfuhrkosten betrifft, ist die festgestellte Menge des abgefahrenen Grubeninhaltes. Die Höhe des z. Zt. geltenden Gebührensatzes entnehmen Sie bitte der Satzung über die Entsorgung von Grundstücksentwässerungsanlagen. Die Satzung finden Sie im Ortsrecht unter der Nummer 7-8. 

Sachgebiet

Zuständige Mitarbeiter

 
Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook