Jüdisches Leben in Kierspe

Jüdisches Leben in Kierspe

Termine
Do, 12.04.2018, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Ort
Gesamtschule Kierspe
Otto-Ruhe-Straße 2
58566 Kierspe

Veranstalter
VHS Volmetal
https://www.vhs-volmetal.de/index.php?id=9&kathaupt=11&knr=18F-1072
vhs@vhs-volmetal.de

Kategorie
Vortrag

In Kierspe gab es eine kleine jüdische Minderheit, die aus Meinerzhagen zuzog und auch Teil der "Synagogengemeinde Meinerzhagen" blieb. Die Familie des Viehhändlers Hermann Heß zog 1905/06 nach Kierspe. Seine Kinder Alfred, Max, Johanna, Oskar und Erich lebten mit ihren Familien ebenfalls in Kierspe, bevor sie in den 1920er und 1930er Jahren den Ort verließen. Die Familie Max Stern lebte in Wildenkuhlen, später in Hüttebruch und Ohl. Max Sterns Sohn, Norbert Stern, war Schneider in Kierspe. Der Vortrag stellt die Biographien und Schicksale dieser kleinen Gruppe von 27 teils in Kierspe Geborenen, teils längere Zeit dort Lebenden mit ihren Ehepartnern und Kindern vor.

Dozentin:
Ira Zezulak-Hölzer

Kosten:
gebührenfrei, keine Anmeldung erforderlich

Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook