Vortrag der HELIOS Klinik Wipperfürth - Dem Schmerz auf der Spur: Neuste Methoden der Behandlung von Nervenschmerzen

Vortrag der HELIOS Klinik Wipperfürth - Dem Schmerz auf der Spur: Neuste Methoden der Behandlung von Nervenschmerzen

Termine
Mi, 24.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Ort
Rathaus
Springerweg 21
58566 Kierspe

Veranstalter
HELIOS Klinik Wipperfürth
http://www.helios-kliniken.de/klinik/wipperfuerth.html

Kategorie
Vortrag

Ralf Trogemann, leitender Arzt der Abteilung für Schmerztherapie und Uwe Mutter, Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, informieren am Mittwoch, 24. Januar 2018, um 18:00 Uhr im Ratssaal der Stadtverwaltung Kierspe, Springerweg 21, 58566 Kierspe rund um das Thema „Nervenschmerzen“.

Schmerzen sind nicht messbar! Rund 15 Millionen Menschen leiden allein in Deutschland an chronischen Schmerzen wie etwa Kopf- und Gesichtsschmerz, Rücken- oder auch Ganzkörperschmerzen. Ist ein Schmerz chronisch geworden, übt er seine ursprüngliche Warnfunktion nicht mehr aus und stellt somit ein eigenständiges Krankheitsbild dar, welches zudem häufig auch die Psyche belastet. In der Helios Klinik Wipperfürth wird Patienten ein ganzheitliches Konzept angeboten. Ralf Trogemann wird die Ziele der Behandlung vorstellen.

Uwe Mutter wird ein noch junges Behandlungsverfahren an der Helios Klinik Wipperfürth vorstellen: die „Spinale Rückenmarkstimulation“. Das Verfahren kommt bei neuropathischen Schmerzen zum Einsatz. Diese unterscheiden sich grundsätzlich von allen anderen Schmerzarten, wie Kopf- oder Tumorschmerzen oder Schmerzen durch Entzündung oder eine mechanische Komplikation. Sie haben einen brennenden, oft wie ein Stromschlag einschießenden Charakter und treten z.B. in Folge einer OP durch Nervenschädigungen auf oder nach einem Unfall, beispielsweise durch Verbrennung oder eines Quetschtraumas. Bei der Rückenmarkstimulation wird ein kleines Gerät implantiert, das einem Herzschrittmacher ähnelt. Das Gerät erzeugt sanfte elektrische Impulse über mehrere Elektroden, die unter Röntgenkontrolle über eine Punktion auf die Rückenmarkhaut platziert werden. Über den Generator erfolgt die Stimulation individuell gesteuert, sodass die Schmerzweiterleitung an das Gehirn unterdrückt wird.

Die beiden Schmerz-Experten eröffnen mit ihrem Informationsabend die Vortragsreihe 2018 der Helios Klinik Wipperfürth. Im Anschluss haben die Besucher die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Der Eintritt zum Vortragsabend ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.



Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Webcam

Werfen Sie einen Blick in den VolmeFreizeitPark!

Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook