Der Schulbetrieb

Aller Anfang ist schwer, wer weiß das nicht. Ganz besonders wissen es aber die Schulpferde, die unter den Reitschülern Vieles erdulden müssen. Sie ertragen geduldig, wenn ihnen ein Anfänger in den Rücken plumpst oder zum unpassenden Zeitpunkt am Zügel zieht. Mal fragen sie sich, wo der Reiter eigentlich hin will, mal wundern sie sich, was der Reitschüler eigentlich für merkwürdige Bewegungen dort oben macht und ein anderes Mal wundern sie sich, warum auf einmal niemand mehr oben sitzt! Doch immer geben sie ihr Bestes!

Darum ist uns auch der Schulbetrieb so wichtig, denn wer von uns hat nicht auf einem geduldigen Schulpferd die ersten Runden gedreht und das möchten wir auch weiter beibehalten. Ohne einen guten Lehrmeister kann niemand ein guter Reiter werden!

Unser ganz besonderer Dank gilt daher den vielen Schulpferden, die im Laufe der Jahre ihren Dienst geduldig bei uns verrichtet haben und natürlich auch den Reitlehrern und Reitlehrerinnen.