Freifunk in Kierspe

Logo Freifunk Kierspe

Bereits seit dem Jahr 2015 arbeitet der Stadtmarketingverein daran, ein freies und flächendeckendes WLAN-Netz in Kierspe aufzubauen. Mittlerweile sind bereits rund 100 Router aufgestellt worden, die durch Funkverbindungen ein freies Netz für Bürger und Gäste ermöglichen.

So kann das freie Internet schon in weiten Teilen des Kiersper Stadtgebietes genutzt werden. Flächendeckend ist das Netz allerdings noch nicht.

Um das Freifunk-Netz weiter ausweiten zu können, ist die Hilfe von Geschäftstreibenden aber auch Privatpersonen nötig. Es müssen an vielen verschiedenen Punkten Router aufgestellt werden, die mit der entsprechenden Software ausgestattet werden müssen, damit diese als Hotspot eingerichtet werden können. Stehen mehrere Router in einem Bereich, verbinden sich diese und bilden ein Netz. So können Bürger und Gäste das Internet nutzen.

Durch die spezielle Freifunk-Software entstehen keine Risiken für den Betreiber des Routers, wenn andere Personen das eigene Internet nutzen, da ein Zugriff auf das Heimnetz nicht möglich ist. Die Störerhaftung ist durch ein neues Gesetz weitgehend weggefallen, sodass der Betreiber nicht für die Internetzugriffe Dritter haften muss.

Mitmachen kann jeder, der bereit ist, einen kleinen Teil seiner Internetkapazität abzugeben.

Wer bei sich einen Router aufstellen möchte kann sich gerne bei der Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins, Kristina Semeraro (stadtmarketing@kierspe.de oder Tel. 02359/661-140) melden. Die Router werden dann vom Verein bestellt und mit der entsprechenden Software ausgestattet, sodass sie dann nur noch eingesteckt werden müssen.


Hier finden Sie einen Presseartikel zum Thema Freifunk in Kierspe (Meinerzhagener Zeitung, 11.01.2018).