Unsere Partnerstädte

 

Die Stadt Kierspe pflegt partnerschaftliche Beziehungen mit Montigny-le-Bretonneux in Frankreich und Denton in England.

Um nähere Informationen zu unseren Partnerstädten zu erhalten, klicken Sie bitte links in der Navigation auf die entsprechende Stadt.

Über einen Link gelangen Sie dort auch zur Homepage von Montigny-le-Bretonneux und Denton.

 
 

AKTUELLES aus unseren Partnerstädten

Greetings from Denton

Gemeinsame Treffen, Freundschaften knüpfen und vertiefen, all das, was die Städtepartnerschaft zwischen Montigny, Denton und Kierspe ausmacht, ist seit Oktober 2019 coronabedingt nicht mehr möglich. Umso wichtiger sind die freundschaftlichen, digitalen Kontakte, die uns am Leben der Anderen teilhaben lassen.
George Newton und Holly Madden aus Denton beschreiben in Ihrer Grußbotschaft, wie sie den strengen Lockdown und jetzt die Lockerungen erleben:
Man genießt es, im Außenbereich der Pubs bei einem Bier zusammenzusitzen. Man freut sich über die blühenden Obstbäume und es ist besonders schön, im Garten mit maximal sechs Freunden zu feiern. Geöffnet sind Lebensmittelläden, Friseure und Sportstätten und man hofft auf weitere Lockerungen Ende Juni.
In Denton ist man aber auch während des Lockdowns nicht untätig geblieben. Ein Stück des wichtigen Grüngürtels - Tame Valley - sollte in ein Industriegebiet verwandelt werden. Dank zäher und langwieriger Verhandlungen, auch durch die Freunde des Städtepartnerschaftsvereins, konnte das Naherholungsgebiet für die Menschen erhalten werden.
Ein Erfolg auch für George Newton, für den am 6. Mai die Kommunalwahl ansteht mit guten Aussichten auf eine Wiederwahl als Ratsmitglied.
Pläne gibt es aber auch schon für erste Treffen des Vereins.

Wir werden sehen - summer is right around the corner.

Text: Angelika Witte, Städtepartnerschaftsverein Kierspe

Holly Madden und George Newton, Denton 
Holly Madden und George Newton, Denton
 
 
 

Bericht aus Denton zur aktuellen Lage


Die Städtepartnerschaft zwischen Montigny, Denton und Kierspe hat eine lange Tradition und besonders in diesen schwierigen Zeiten gilt es, so viele Kontakte wie möglich per ZOOM oder WhatsApp zu pflegen und zu erhalten.

Ähnliche Erfahrungen lassen uns immer wieder fragen: "Wie geht es Euch?"

George Newton aus Denton schreibt an die Kiersper Freunde: 

Das Leben in Denton ist dem überall in Europa sehr ähnlich, Fitness- und Sportstätten bleiben alle geschlossen, viele Leute arbeiten vom Schlafzimmer oder vom Küchentisch aus und jeder sehnt sich danach, Freunde oder Familie wieder treffen zu können.
Die große Mehrheit der Menschen befolgt die Vorschriften, z.B. nur eine Person draußen zu treffen. Sie tragen auf allen öffentlichen Plätzen Masken und niemand, der nicht zur engsten Familie gehört, darf andere besuchen.
Vereine wie unser Städtepartnerschaftsverein treffen sich elektronisch, aber man kann nicht viel planen. Wir  (in Denton) haben uns weiteren Dingen zugewandt und uns mit "Toilettenpartnerschaft" beschäftigt. Das ist in England eine Wohltätigkeitsaktion, die Geld sammelt, um Menschen in armen Ländern Zugang zu sanitären Einrichtungen zu ermöglichen. Inzwischen wurde schon im Verein gesammelt und zwei Schulen beteiligen sich ebenfalls. Motto: "Flush Poverty Down, Lasst uns Armut wegspülen."

Viele Menschen in Denton hatten Corona und leider sind hunderte an COVID und/oder an Komplikationen gestorben.

Holly Madden vom Partnerschaftsverein berichtet über ihre Erfahrungen:

Nach starkem Fieber und extremer Müdigkeit ließ ich einen PCR Test am örtlichen Drive-in Testzentrum machen. Der positive Test wurde zwölf Stunden später vom NHS (nationales Gesundheitssystem) bestätigt, verbunden mit der Aufforderung, mich 10 Tage in Selbstisolation zu begeben. Während dieser Zeit gingen Familienmitglieder für mich einkaufen, Nachbarn stellten mir Essen vor die Tür. Das Gesundheitsamt rief immer wieder an und fragte nach Symptomen und ob ich weitere Hilfe brauche. Ich bin jung und fit, aber das Virus hat mich zwei Wochen völlig fertig gemacht. 

Meine Gedanken sind bei den Menschen mit Komplikationen oder mit schlimmeren Verläufen als meine. 

Man vermutet, dass die Einschränkungen ab Mitte März zurückgefahren werden, aber es wird noch dauern, bis wir wieder zur Normalität zurückkehren können.

Wir hoffen auf den Impfstoff als das goldene Ticket!


George Newton, Holly Madden: Städtepartnerschaftsverein Denton
Übersetzung, Angelika Witte: Städtepartnerschaftsverein Kierspe 


Zeitungsbericht aus der MZ vom 11.02.2021

 
 

Montigny hat einen neuen Bürgermeister


Montigny-le-Bretonneux hat einen neuen Bürgermeister: Lorrain Merckaert erreichte beim 1. Durchgang im März 2020 schon die absolute Mehrheit der Wählerstimmen, nämlich 63%. Bedingt durch die Corona-Krise erfolgte seine Amtseinführung erst am 23. Mai 2020. Bis dahin war Jean-Luc Ourgaud noch im Amt.

Lorrain Merckaert ist den Kierspern bereits bekannt. Er war in den zurückliegenden Jahren schon mehrfach in Kierspe, zuletzt anlässlich des 50jährgen Stadtjubiläums im Juli 2019. Zusammen mit seiner Ehefrau und einer kleinen Abordnung des dortigen Partnerschaftsvereins nahm er an den offiziellen Feierlichkeiten teil.