Wienhagener Turm

Geschichte
Eröffnung im Jahr 1929
Wiedereröffnung am 03.10.2000

Die Geschichte des Wienhagener Aussichtsturmes

Schon in dem "Führer durch das Sauerland" von Studienrat Dr. Kneebusch aus Dortmund wurde
Kierspe 1896 als "angenehme Gegend" erwähnt.
Ob in der Gründerzeit im heimischen Raum Wanderwege aus heutiger Sicht bestanden haben, kann nicht belegt werden. Aber auch der Wienhagener Aussichtsturm, damals noch aus Holz, wurde in obiger Broschüre schon erwähnt und wegen seiner vorzüglichen Fernsicht bis Remscheid und zum Siebengebirge gepriesen.

Im Jahr 2000 hat die SGV-Abteilung Kierspe diesen Wienhagener Turm unter ihre Fittiche genommen, nachdem die SGV - Mitglieder Hanneli Sure und Siegfried Schmidtke, Mitarbeiter der Meinerzhagener Zeitung, durch Artikel und Fotos auf den Zustand des Turmes hingewiesen hatten.

1929 schaffte es der damalige Vorsitzende Amtmann Hiltebrand, den alten Holzturm durch das Sammeln von Spendengeldern durch einen Turm aus Stein zu ersetzen. An dem Turm nagte jedoch nach einigen Jahrzehnten der Zahn der Zeit und sollte 1974 sogar abgebrochen werden. Dieses wurde jedoch zum Glück durch den Einsatz des damaligen Bauamtsleiters Heinrich Hüther verhindert und die Stadt stellte Mittel bereit.

Doch auch im Jahr 2000 befand sich der Turm wieder in einem unansehnlichen Zustand und die Stadt Kierspe, Eigentümerin des Turmes, konnte diesmal leider nicht die Kosten für die notwendige Renovierung übernehmen. Deshalb wurden vom SGV Kierspe Spenden gesammelt und der Turm konnte renoviert werden, besonders durch die große Spende der Sparkassenstiftung, einiger Firmen und besonders durch den großen Arbeitseinsatz der SGV-Mitglieder unter Leitung von Heinz Rose.

Am 03.10.2000 konnte der Turm der Bevölkerung in einer Feierstunde vorgestellt werden und Bürgermeister Jochen Timpe sprach nach einem kurzen Gottesdienst mit Pfarrer Heckel den Dank der Stadt Kierspe aus. Besonders gelungen ist das Innere des Turmes, da dieser in einmaliger Weise von dem Kiersper Künstler Werner Baumgart mit Bildern nach dem Motto "Lauf durch dier Zeit" gestaltet wurde.

Am 29. September 1929 wurde der Turm feierlich eröffnet.

Nach gründlicher Renovierung und künstlerischer Innengestaltung wurde der Turm am 03.10.2000 der Bevölkerung neu vorgestellt.