Förderung des Bundes im Rahmen der Klimaschutzinitiative

KSI: "Erneuerung der Lüftungsgeräte der Gesamtschule Kierspe"

Unter dem Förderkennzeichen 03K01688 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit eine Förderung für folgende Maßnahme bewilligt:

Titel:
KSI: "Erneuerung der Lüftungsgeräte der Gesamtschule Kierspe"

Vorhabenziel:
Die alten Lüftungsgeräte der Gesamtschule Kierspe hatten bereits ein Alter von etwa 40 Jahren und entsprachen damit nicht mehr dem heutigen Stand der Technik.

Aufgrund von Defekten waren die Geräte zum Teil nicht mehr in Betrieb. Zudem handelte es sich um dezentrale Lüftungsgeräte ohne energieeffiziente Bauteile, wie einer Wärmerückgewinnung oder Frequenzumrichtern für die Ventilatoren.
Aus diesem Grund wurden die alten Geräte gegen neue Lüftungszentralgeräte ersetzt. Die neuen Geräte enthalten energieeffiziente Bauteile wie z.B. eine Wärmerückgewinnung, Frequenzumrichter für die Ventilatoren oder druckverlustarme Bauteile, um den Energieverbrauch zum Betrieb der Anlagen zu reduzieren. Hierdurch erreichen die Lüftungsgeräte die Energieeffizienzklasse A+ des Herstellerverbandes Raumlufttechnische Geräte e.V. (RLT-Richtlinie 01; Ausgabe August 2014).

Aufgrund der größeren Abmessungen der neuen Geräte und der zu geringen Platzverhältnisse in den Dachzentralen, wurden die Lüftungsgeräte zum Teil auf extra errichteten Stahlbühnen auf dem Schuldach montiert.
Insgesamt wurden etwa 1,6 Mio EUR in die Erneuerung der Lüftungsanlagen in der Gesamtschule Kierspe investiert. Das Projekt wurde dabei mit 186.333 EUR aus dem Sondervermögen "Energie- und Klimafonds" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Die erwartete Einsparung für elektrische Energie liegt durch die Erneuerung der Anlagen bei ca. 240.000 kWh. Hierzu kommen noch Einsparungen durch die Wärmerückgewinnung der Anlagen.

 
 

GEFÖRDERT DURCH

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Logo Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich
 
Ihr Ansprechpartner
 
Facebook

Besuchen Sie die Stadt Kierspe auf Facebook